KB Ban Versicherungsrecht

Wir beraten im Versicherungsrecht nicht isoliert, sondern exakt dort, wo Berührungspunkte zu anderen Kernkompetenzen unserer Kanzlei und damit auch zu den Tätigkeitsfeldern unserer derzeitigen und zukünftigen Mandanten gegeben sind, was insbesondere im (Internationalen) Wirtschaftsrecht, bei Fragen der Manager-Haftung sowie im Baurecht der Fall ist. Mit dieser Spezialisierung stellen wir die erforderliche umfassende Betrachtung sicher, da das Versicherungsrecht als Querschnittsmaterie vom jeweiligen sonstigen rechtlichen Kontext nicht getrennt werden kann (Gewährleistungsthemen bei der Produkthaftungsversicherung, Fragestellungen zu Compliance und Insolvenzrecht bei der D&O-Versicherung etc.).

Versicherungsrecht wird nicht nur relevant, wenn ein Schadensereignis bereits eingetreten ist und der Versicherer seine Leistung verweigert. Versicherungsrechtliche Themen spielen schon bei der Vertragsgestaltung eine entscheidende, jedoch häufig verkannte Rolle.

Ein Beispiel ist die Verhandlung und Gestaltung von Lieferverträgen zwischen Zulieferern und deren Kunden. Häufig bestehen Fehlvorstellungen etwa über den regelmäßig vermuteten, tatsächlich aber gerade nicht gegebenen Gleichlauf von Haftung und Deckung oder den Geltungsbereich der Produkthaftpflichtversicherung (zum Beispiel im Hinblick auf einzelne Gewährleistungsansprüche oder Rückrufkosten), die sich unmittelbar auf das Verhandlungsergebnis und die Vertragsgestaltung auswirken können.

Ein Ausblenden versicherungsrechtlicher Fragen bei der Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlung kann dann – trotz jahrelanger Prämienzahlung an den Versicherer – sogar zur Leistungsfreiheit des Versicherers führen, wenn diese bei Verjährungsregelungen, Haftungsbegrenzungen oder auch Schiedsklauseln nicht bedacht wurden. Hier gilt es, die Weichen präventiv richtig zu stellen.

Außerdem sehen Kunden von Zulieferern zunehmend bestimmte Anforderungen an den Versicherungsvertrag ihres Lieferanten vor, deren Verletzung zu Schadensersatzansprüchen gegen den Zulieferer führen kann.

Bei internationalen Verträgen sind ferner die Bezüge der Incoterms zum Versicherungsrecht zu berücksichtigen.

Kommt es zum Schadensfall, steht die rasche Klärung der Frage an, ob und in welcher Höhe dieser über eine im Unternehmen (hoffentlich) vorhandene Versicherung gedeckt ist. Dieses Thema kann sogar existentiell werden, wenn verhindert werden muss, dass aus einem Versicherungs- ein Insolvenzfall wird.

Eine angemessene Bewältigung komplexer Schadensereignisse ist ohne versicherungsrechtliche Spezialkenntnisse kaum möglich.

Obwohl es sich bei der Versicherungspolice um einen zivilrechtlichen Vertrag handelt, sind aufgrund der Abweichungen vom allgemeinen Zivilrecht spezielle Kenntnisse erforderlich wie die des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) und der einschlägigen Versicherungsbedingungen.

Die Versicherung stellt ein reines und schwer greifbares „Rechtsprodukt“ dar, das heißt, der Versicherungsschutz wird allein durch Rechtsregeln, insbesondere Versicherungsbedingungen bestimmt, deren richtiges Verständnis entscheidend ist für die Einschätzung und Lösung versicherungsrechtlicher Problemstellungen. Gerade über die Bedeutung dieses „Kleingedruckten“ kommt es oft zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den Vertragspartnern, die häufig angebliche Obliegenheitsverletzungen oder sonstige Verfehlungen des Versicherungsnehmers betreffen und eine Leistungsfreiheit des Versicherers rechtfertigen sollen.

Der Versicherungsnehmer ist anlässlich eines komplexen Schadensereignisses häufig zum ersten Mal mit einem speziellen versicherungsrechtlichen Thema konfrontiert. Ohne Rat und Beistand eines Versicherungsexperten ist er gegenüber dem im Umgang mit seinen Bedingungen routinierten Versicherer von Anfang an im Nachteil, wenn dieser seine Leistung verweigert. Unsere Beratungsleistungen im Versicherungsrecht erbringen wir für Unternehmen, Manager und Unternehmensinhaber speziell in folgenden Themengebieten:

  • Versicherungsvertragsrecht
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Produkthaftpflichtversicherung
  • Berufshaftpflicht- und Betriebshaftpflichtversicherung
  • Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
  • D&O-Versicherung
  • Sachversicherungsrecht
  • Cyberversicherung
  • Bauleistungsversicherung
  • Transportversicherung

Ihr Ansprechpartner: